Potsdam

Oktober 2014

Nach den Sommerferien in Buchholz führten uns unsere Herbst-Kurz-Ferien wieder nach Brandenburg. In ein echtes Blockhaus in der Waldsiedlung Wilhelmshorst, ein paar Kilometer südlich von Potsdam.

Bei der Gelegenheit haben wir ein paar der offenen Punkte auf unserer must-see-Liste abgearbeitet. Das hört sich nach Arbeit und Stress an, war es aber nicht. Man kann es auf den Bildern auch sehen. Wir haben es sehr genossen. Die alte Schlossküche in Sanssouci, die Max Liebermann Villa am Wannsee, Potsdam mit seinem holländischen Viertel, Karl Försters Staudengarten, Werder an der Havel und ein paar Kleinode rechts und links der Straße wie das Schloss Petzow.

Eindeutig eine Ferienregion, die wir wieder einmal besuchen werden, aber dann nicht in einer (wirklich schönen) Siedlung, die leider im Winkel eines Autobahnkreuzes und in der Einflugschneise eines Flughafens liegt.

Ulli wird schon was finden. Da bin ich mir ganz sicher.

©J

…zurück

Hurra! Im Spätsommer 2017 geht es wieder in die Potsdamer- und Havel-Region!
Heuer wollen wir uns die preußischen Schlösser und Parks vornehmen und natürlich: Wasser, Wasser, Wasser.
Ein zauberhaftes Quartier ist gefunden. Mal schauen, ob wir dieses Mal weit genug von sämtlichen Berliner Autobahnen weg sind …

was uns gefiel, gefällt und vielleicht gefallen wird

%d Bloggern gefällt das: